lanz. lichter. pooth.

vorab: ich bin kein großer freund der privaten fernsehsender. momentan ist es exakt eine sendung, die ich regelmäßig auf den privaten gucke: „die kochprofis – einsatz am herd“, montag abend auf rtl2. ansonsten bin ich auf den öffentlich-rechtlichen sendern unterwegs. gerne auch arte und 3sat.

als fan der öffentlich-rechtlichen hat mich die gestrige sendung „markus lanz“ ziemlich auf die palme gebracht. da plaudert lanz locker mit horst lichter, der zur verstärkung seine mutter mitgebracht hat. ich habe absolut nichts gegen herrn lichter, finde ihn bisweilen sehr amüsant, und wenn er gern mal mit seiner mutter in die talkshows geht ist mir das auch wurscht.

da ich während der sendung drauf kam, dass ich eigentlich so gar nichts über diesen horst lichter weiß, von wegen sternekoch oder so, hab ich mich bei wikipedia schlau gemacht. und siehe da: der nett plaudernde moderator hat das buch „und plötzlich guckst du bis zum lieben gott. die zwei leben des horst lichter“, eine biografie über seinen aktuellen talkshow-gast geschrieben.

da ist mir ehrlich gesagt der hut hoch gegangen. solche verstrickungen will ich als zuschauer, der wert auf die größere unabhängigkeit der öffentlich-rechtlichen legt, doch wissen! das zdf kann die beiden doch nicht zusammen in ein studio setzten und so tun, als wäre das ein normales moderator-gast-verhältnis.

als ich meinem ärger über diese situation bei twitter luft gemacht hatte, wies mich ein anderer twitterer auf lanz‘ ersten gast vom vortag hin: verona pooth. er meinte, lanz und pooth würden sich ebenso besser kennen und hätten schon veranstaltungen und shows zusammen moderiert.
wenn man diesen hinweis nachgoogelt, finden sich tatsächlich pressetexte, die von lanz und pooth als moderatorenduo zu berichten wissen.

na super zdf! und da lasst ihr frau pooth als völlig unbeteiligt in lanz‘ debüt-sendung auftreten und legt einen tag später mit dem ebenso unbeteiligten horst lichter nach und noch eins drauf!?

also ich hab das als ganz, ganz unsägliche nummer zum auftakt empfunden und bin maßlos enttäuscht.

legasthenie! legasthenie!! tipp-legasthenie!!!

immer wieder ertappe ich mich dabei, dass das, was ich getippt habe, nicht im geringsten etwas mit dem zu tun hat, was ich eigentlich schreiben wollte. eine zeit lang habe ich den kram in eine textdatei kopiert um es festzuhalten.
jetzt dachte ich mir, ich mache daraus einen wachsenden blogpost, jeweils schön aufgeteilt in: gewollt | getippt. here we go:

schraube | schreibe

doch | noch

auffällt | aussällt

portal | pauschal

ticker | rocker

frau | para

wichtig | wirtig

pizza | pissa

momentan | momental

mir | mich

schlämmer gegen sex

*lach* die horizont weiß zu berichten: „schlaemmer-blogs von sexanbietern gekapert“. die ursprünglich für volkswagen im rahmen einer kampagne eingerichtete schlaemmerblog.tv wurde offenbar nach kampagnenende frei gegeben und ein neuer inhaber verlinkt nun von dort aus auf webcam-sex-seiten. zudem sind noch einige schlämmer-videos über sevenload eingebunden. auf der ebenfalls freigegebenen schlaemmerhatgolf.tv stehen sogar nur noch pornoangebote.

jetzt hat offenbar die verantwortliche agentur rechtliche schritte eingeleitet und vw prüfe solche.

mann mann mann… das netz ist doch seit vielen jahren schon erwachsen. cybersquatter lauern an allen ecken. dass frei gewordene domains umgehend abgegriffen und neu registriert werden, ist nichts neues mehr. da braucht sich doch jetzt niemand zu echauffieren. für solche fälle behält man eben vorsorglich die domains im portfolio, stellt sie ungenutzt ins eck und gut is…

was?!? das iphone kann kein imap-idle???

dass das iphone keine mms kann, hat sich ja mittlerweile herumgesprochen. als käufer weiß man das in der regel oder _könnte_ es zumindest wissen. da ich bis jetzt ein nokia e60 im einsatz hatte, das zwar mms kann aber dafür wiederum keine kamera besitzt, musste ich bisher auch keine selbst geknipsten bilder versenden. die so viel kritisierte, fehlende mms-funktionalität des iphone vermisse ich somit nicht wirklich.

Apples iPhone
© 2007 apple inc.

keine frage: bedienkonzept, browser, optik – das alles ist am iphone erste sahne. wieso aber fehlen dem gerät meiner meinung nach _grundlegende_ features die jedes aktuelle handy im schlaf beherrscht?
wie aktiviere, ändere oder deaktiviere ich die mobilbox? wie gehe ich übers handy mit dem notebook per bluetooth online? warum kann ich per blauzahn keine bilder oder töne von anderen blauzahn-telefonen empfangen?

und warum muss ich, trotz des implementierten imap-protokolls, einstellen, dass bitte alle 15, 30 oder 60 minuten emails abgefragt werden? warum beherrscht das iphone kein imap-idle?!? das _erwarte ich von einem telefon dieser klasse, welches zudem noch mit dem anspruch antritt, die ultimative, mobile internet-maschine zu sein.
die firmware hinterlässt einfach an vielen stellen den eindruck, unausgereift und und mit der sehr heißen nadel gestrickt zu sein.