die aktien-kallzenter-honks – teil 1

anruf mit unterdrückter rufnummer. ich gehe ran. auf der anderen seite gleich ein riesen lärm und stimmengewirr im hintergrund. ich melde mich mit meinem firmennamen und meinem nachnamen (x).

kallzenter-honk (genuschelt): „mein name ist y von der firma z. kann ich bitte den herrn x sprechen.“

ich: „um was geht es denn?“

kallzenter-honk: „wir sind ein unabhängiges beratungsunternehmen. wir wollen auch nichts verkaufen.“

ich: „aha! und um was geht es denn?“

kallzenter-honk: „wir geben aktienempfehlungen und ich hätte gerne herrn x eine empfehlung ausgesprochen.“

ich: „wenn es um aktien geht, kann ich sie zu herrn x nicht durchstellen.“

kallzenter-honk: „bitte!? ich habe sie eben nicht verstanden.“

ich: „das liegt an dem lärm bei ihnen! ich sagte, wenn es um aktien geht, kann ich sie zu herrn x nicht durchstellen.“

kallzenter-honk: legt auf.

ob er mit weniger lärm im hintergrund bemerkt hätte, dass er bereits mit herrn x spricht? dann hätte ihm als kallzenter-honk allerdings die unterdrückte rufnummer das genick gebrochen.

3 Gedanken zu „die aktien-kallzenter-honks – teil 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.