ich bin ein nuclear-follow-cost-twitter-addict

seit märz 2007 twittere ich. seither sind 13.146, moment, 13.147 updates zusammen gekommen. followcost.com, ein dienst, der analysiert, wie viele tweets ein twitterer pro tag absetzt und wie nervig es sein wird, demjenigen zu folgen, bescheinigt mir denn auch den höchsten und „nervigsten“ wert der zu erreichen ist:

nuclear-follow-cost

durchschnittlich gab es von mir bisher also 15 mal am tag nonsense zu lesen. die letzten 100 tweets gabs mit einer rate von 46 am tag. jetzt kommts aber noch besser! was mein umfeld eh schon immer geahnt hat (denn ich bin der mit dem an der hand festgewachsenen handy), hab ich jetzt weiß auf blau.

93-percent-twitter-addict

bei theoatmeal.com gibt es jetzt ein quiz, das einem nach der beantwortung von 16 fragen zum eigenen twitter-verhalten, die diagnose bzgl. des grades der twitter-sucht stellt. unter anderem will das quiz z.b. wissen, ob man schon mal auf der toilette getwittert hat oder ob man schon mal getwittert hat, was man gerade ißt.

meine diagnose lautet in jedem fall: 93% twittersüchtig. sauber!

auf der suche, wo denn die übrigen 7% geblieben sind, fiel mir auf, dass bei beantwortung der frage

Have you ever met anyone in real life that you found through twitter?

mit „nein“ statt „ja“, nur noch 89% twittersucht heraus kommen. wunderte mich! das hätte ich genau anders herum erwartet.

bei mir ist das aber eh alles quatsch! ich könnte _jederzeit_ damit aufhören, wenn ich wollte! ;-)

twitter schweigt für eine stunde

am heutigen nachmittag hat die französische nationalversammlung ein umstrittenes gesetz zur bekämpfung von urheberrechtsverletzungen verabschiedet. nach diesem gesetz werden mehrfache urheberrechtsverletzungen eines internet-nutzers mit der sperrung des internet-zuganges für bis zu einem jahr geahndet. morgen wird das gesetz erwartungsgemäß wohl auch vom senat durchgewunken werden.

bei der durchsetzung des gesetzes durch eine neue behörde, die haute autorité pour la diffusion des oeuvres et la protection des droits sur internet – hadopi, wird es nach dem entwurf keine richterliche kontrolle geben. auch deshalb wird das hadopi-gesetz in der französischen öffentlichkeit heftig diskutiert. dies vor allem auch, weil es gegen eine kürzliche abstimmung im europäischen parlament steht, die bei internetsperrungen eine richterliche verfügung vorschreibt.

als protest gegen dieses gesetz wurde heute kurzfristig zu einer twitter-schweigestunde von 20-21 uhr aufgerufen. bis auf einige wenige meiner 160 verfolgten schwiegen – zumindest bei mir – tatsächlich alle. sehr ungewöhnlich für die primetime!

spooky!!!

twitter-follower/unfollower tracken per rssfriends

so alt wie twitter ist auch der wunsch der twitterer, zu erfahren, wer sie „unfollowed“ hat, sprich: die frage „wer hat den remove-button gedrückt?“ beantwortet zu bekommen.
bei zunehmender followerzahl wäre das – machte man es manuell – natürlich ein sehr zeitaufwendiges unterfangen.

viele automatisierte services, die diese frage beantworten, habe ich in den letzten zwei jahren ausprobiert und eine zeit lang hat jeder mehr oder weniger gut funktioniert. mit zunehmender nutzerzahl gingen aber alle services, die ich probiert hatte, in die knie:

  • socialtoo: hat ein paar wochen funktioniert, dann kamen nur noch leere meldungen.
  • qwitter: hat bei mir tatsächlich _nie_ funktioniert.
  • tless: hat anfangs funktioniert, ab januar 2009 nicht mehr.

als ich mit zunehmender unzuverlässigkeit meinen unmut über socialtoo.com, den letzten genutzten service – den ich für den bis dahin besten service hielt – bei twitter äußerte, wies mich @zoernert auf seinen service rssfriends hin.

rssfriends

bei rssfriends kann man einen rss-feed mit followern/unfollowern sowie friend/unfriend abonnieren. heute habe ich von @zoernert erfahren, dass es für user, die wirklich nur an den unfollowern interessiert sind, auch einen separaten feed gibt. unter http://rssfriends.com/only/unfollowers/twitterusername erfährt man tatsächlich _nur_, wer einen unfollowed hat.

der service funktioniert bisher einwandfrei und hat auch den großen vorteil, dass man sehr zeitnah über follow/unfollow-aktionen informiert wird. die bisher genutzten services begnügten sich pauschal mit einer status-email am tag. bleibt zu hoffen, dass das system auch mit zunehmender nutzerzahl so stabil und zeitnah arbeitet.

ein toller service!

1. rothenburger twitter-treffen

twitter logo

okay! versuchen wirs!

rothenburg ob der tauber ist zwar eine kleinstadt und mir persönlich ist auch nur eine (kleine) handvoll twitterer von hier bekannt, aber die deutschen sind doch alte vereinsmeier und _lieben_ stammtische. ich hatte daher – nach dem vorbild des sehr angenehmen wiesbadener twitter-treffens vom 5. august 2008 – die idee, so etwas auch mal in meiner heimatstadt zu veranstalten.

daher findet das erste rothenburger twitter-treffen am samstag, den 9. mai 2009, in der gemütlichen altfränkischen weinstube in der rothenburger altstadt statt.


Größere Kartenansicht

ich habe bei twitmeet ein event dazu eingerichtet. wäre schön, wenn sich alle interessenten bzw. teilnehmer dort eintragen würden, damit wir entsprechend platz reservieren können.

in der ideenphase des treffens, hatten immerhin auch twitterer aus gewürzburg interesse bekundet und so werden wir ja sehen, was draus wird.

ich freu mich!

ps: ich kenne nur die t-mobile-netzabdeckung in der kneipe und die ist je nach sitzort erfahrungsgemäß mäßig bescheiden bis ziemlich bescheiden. andere netze: keine ahnung. vielleicht bekommen wir ja auch einen kleinen fetzen vom häuslichen wlan. muss ich mal klären.