post-title t-mobile hat kapituliert. 2008-11-21 19:42:17 yes no Gepostet von Kategorien: iphone

t-mobile hat kapituliert.

Gepostet von Kategorien: iphone

seit anfang des jahres bin ich besitzer eines „alten“ iphone. als ursprünglich militanter nokia-fan, hab ich mich mittlerweile auch sehr daran gewöhnt und da es mich mit hilfsmitteln wie pdanet jetzt auch mit dem notebook online bringt, hat das alte e60 dann doch langsam ausgedient.
nach langem hin und her habe ich am 17.10. dann sogar das 3g ganz offiziell bei t-mobile bestellt. nicht mit einem der complete-tarife, sondern mit verlängerung meines uralt-max-tarifes. was dann folgte, war echt die schau schlechthin.

das erste gelieferte 3g hatte einen grün-gelb-stich im display. die hotline von t-mobile riet mir, es kurzerhand per retoure zurück zu schicken und um austausch zu bitten. nachdem das tracking ein „angekommen“ meldete, hab ich wieder angerufen und eine neue zusendung eines neuen gerätes veranlasst. so riet mir die hotline beim ersten gespräch.

das gerät was dann kam, hatte einen total schwammigen home-button. er hatte keinerlei fühlbaren druckpunkt. man konnte nicht sicher sein, ob die taste nun schon gedrückt war oder nicht.
also zurück damit. gleiche aktion.

beim dritten gerät klemmte der stummschalter unmäßig. ich dachte erst, wenn man den ein, zwei mal betätigt hat, wird sich das schon geben. nichts da! der war dermaßen schwergängig, dass ich angst hatte, das hebelchen bei der aktion abzubrechen. (dass das geht, weiß ich ja von @kahta). also zurück mit dem gerät zu t-mobile.

als das gerät laut tracking wieder bei t-mobile eingegangen war, hab ich mich wieder bei der hotline gemeldet, um abermals den neuversand eines neuen gerätes anzustoßen.
diesmal teilte mir die freundliche dame mit, es würde schon ein, zwei wochen dauern, bis ich mit einem neuen gerät rechnen könnte. auf die frage warum, meinte sie, dass ich ja schon drei geräte wieder zurück geschickt hätte, da müsse man das jetzt erst mal prüfen.
ich war ziemlich entrüstet und meinte dass das ja wohl nicht ihr ernst sein könne und dass ich doch wohl nichts für die qualitätsprobleme der bisher gelieferten geräte könne. aber es half nichts, es blieb dabei.
am ende meinte sie noch schnippisch, wenn ich es partout nicht lassen könne, solle ich einfach nochmal anrufen, wenn ich das gefühl hätte, dass ich lange genug gewartet hätte. oops!

tags darauf, hab ich dann nochmal bei t-mobile angerufen – ich hatte da nämlich schon das gefühl – in der hoffnung, an einen motivierteren, kompetenteren, erfahreneren (…) telefonmenschen zu geraten. und siehe da: ein neues gerät sei schon auf dem weg zu mir, sagte der herr. prima dachte ich und freute mich auf den nächsten tag, denn bisher war das neue gerät ja immer am tag nach meinem anruf da.

denkste! am nächsten tag nichts. tags drauf nichts. am tag danach ebenfalls nichts…

ich hatte nun das gefühl, der herr am telefon hatte mich angelogen und t-mobile hält mich etwas hin. immerhin dauert die gesamte odyssee mit dem hin und her schicken der telefone schon vier wochen.
daher habe ich am 19.11. dem geschäftskunden-service von t-mobile den sachverhalt in einer nicht mehr ganz so netten email geschildert. ich hatte auch darauf verwiesen, dass ich seit 1996 t-mobile-kunde bin und bisher mit dem service immer „äußerst zufrieden“ gewesen wäre.
ich habe t-mobile aufgefordert, mir nunmehr innerhalb von zwei tagen ein neues – hoffentlich dann einwandfreies – iphone 3g zuzusenden, da ich ansonsten die gesamte aktion rückgängig machen würde und man mir meinen uralt-max-tarif und die ursprüngliche vertragslaufzeit wiederherstellen sollte.
am 20.11. kam per post ein schreiben, in dem mir t-mobile kommentarlos mitteilt, dass sich meine vertragslaufzeit wieder verkürzt hätte. sonst nichts.
heute kam die gutschrift über den kaufbetrag des iphone 3g.

das bedeutet kapitulation, oder?!?

Kommentare: 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.