mit geschlossenen augen eine katze zeichnen

die kesro hat angefangen und nachdem der thomas sich dann doch hat breitschlagen lassen, musste ich jetzt auch mit machen.

die aufgabe lautet: zeichne mit geschlossenen augen eine katze, und zwar so:

  • öffne microsoft paint
  • schließe die augen
  • zeichne eine katze
  • veröffentliche das ergebnis

und hier ist meine katze:

ist übrigens der erste und einzige versuch. und jetzt ihr!! #catcontent

stöckchen: mobile zeitreise

bei kesro hab ich dieses stöckchen gefunden. es geht um eine mobile zeitreise, also die persönliche mobilfunktechnische vergangenheit. und hier kommen die fragen und meine antworten:

welches war dein erstes handy?

mein erstes handy war das hagenuk globalhandy. november 1996 denke ich. das gerät hatte schon damals _keine_ antenne. und ein thermometer! es hat wohl den ladestrom irgendwie der temperatur des akkus angepasst. das hierfür notwendige thermometer konnte in irgend einem untermenü abgefragt werden. das fand ich damals praktisch. hatte seither keines meiner telefone wieder.

wieviele handys hattest du seitdem?

öhmmm…

  • hagenuk global handy
  • nokia 2110
  • philips genie
  • nokia 6110
  • nokia 8210
  • nokia 6210
  • nokia 6310i
  • nokia e60
  • iphone
  • iphone 3g weiß
  • iphone 4 schwarz
  • iphone 4 weiß

okay: zwölf geräte in 15 jahren. die zeitliche abfolge von philips genie und nokia 2110 bekomme ich nicht mehr so recht zusammen. das genie hatte ich drei mal getauscht, da an dem äußerst fragilen gerät immer irgend was war. ha! halt! doch! stimmt deswegen hab ichs dann gegen das nokia 6110 getauscht. am globalhandy war auch irgend was, weswegen ich mir damals das nokia 2110 aus dem althandycontainer in der firma gefischt hab.
das nokia 6310i bringt die statistik etwas durcheinander, da es mir über vier jahre lang treue dienste geleistet hat. ein mal ist es mir ins klo gefallen. das display war daraufhin defekt. man konnte es noch einschalten, blind die pin eingeben, eine nummer wählen und telefonieren. auch angerufen werden ging noch. nur eben alles blind. ein neues display von ebay verlängerte die freude am gerät weiter. (nein! es war nur kaltes, klares wasser im klo!!)

besitzt du schon ein handy baujahr 2010-2011 (smartphone, iphone, blackberry,…)?

joa! das iphone 4 in weiß.

wenn ja, welches system läuft auf deinem handy (android, ios, symbian, win 7,…)?

das aktuelle ios.

bist du zufrieden mit deinem handy, oder gibt es etwas was dich daran stört?

ich bin zufrieden. ich war vor dem ersten iphone ja militanter nokia-fan. mit dem iphone (us-billig-import) und dem iphone 3g verband mich eine hassliebe. smarte geräte, aber dies oder jenes war bei nokia doch _immer_ besser. dass das iphone selbst in vierter geräte- und xter software-generation noch immer kein imap-idle kann, ist mir ein rätsel. dass mit irgend einem software-versionsschritt die anzahl der sms-empfänger auf 10 begrezt wurde ist auch nicht nachvollziehbar. auch dass man bei gruppen-sms keine empfänger nachträglich ergänzen oder löschen kann, ist vollkommener humbug!
wie gesagt: früher nokia-fan und heute weiß ich über die nokia-produktpalette nur mehr rudimentär bescheid. :-|

wofür benutzt du dein handy am meisten – telefonieren oder simsen?

sowohl als auch.wobei sms von der nutzungsintensität sicher überwiegt. 500, 600 sms im monat werdens wohl noch immer sein. waren aber auch schon mal sehr viel mehr. die sms-flat ins eigene netz machts bezahlbar.

prepaid oder vertrag?

vertrag. noch immer der erste, mit der ersten und einzigen nummer seit 1996.der tarif wurde immer wieder geändert und angepasst. heute hab ich auch meine uralte, vierstellige festnetznummern auf dem handy (homezone).

ich nutze mein handy auch als…

twitter-client, wecker, eincheck-maschine, taschenrechner, mit angebundenem exchange-acount als kalender, adressbuch und mailclient, fotoapparat, jukebox… generell auch für all diesen unsinnigen web-2.0-quatsch.

hast du noch eins deiner alten handys in irgendeiner schublade herumfliegen und wenn ja, welches?

das nokia 6210, das nokia 8210, das nokia 6310i, das nokia e60 und das iphone hab ich noch. da das iphone ja bis zur letzten oder vorletzten software-version seine internet-verbindung nicht teilen konnte, war das e60 auch immer noch mit am start.

denkst du darüber nach, dir ein neues handy zuzulegen?

aktuell nicht. das iphone 4 ist ein sehr nettes gerät. und seit ich es in weiß habe, ist auch alles wieder gut.

wenn ja, hast du schon eins ins auge gefasst (marke, modell)?

der nachfolger des iphone 4 wird schon wieder begehrlichkeiten wecken. ich bin mir nicht sicher ob ich von apple je wieder weg kommen werde.

so. das wars mit dem stöckchen. ihr seid dran!

 

ein blauer brief von hostpoint

ende 2004 hatte ich mit meiner firma testhalber zwei, drei webhosting-pakete beim schweizer anbieter hostpoint gebucht. ich brauchte zu der zeit eine lösung, die mir den einsatz von TYPO3 abseits meines eigenen, dedizierten servers für kundenprojekte ermöglichte. dies war bei meinem damaligen technikpartner nicht möglich. hostpoint war in der beziehung damals schon richtig weit und auch das kundenmenü hat mir sehr gut gefallen.
aufgrund meines komplett-umzuges zu einem neuen technikpartner, endete die geschäftsbeziehung dann anfang 2007.

heute, vier jahre später, krame ich einen großen blauen umschlag von hostpoint aus dem firmenbriefkasten, in dem irgend ewas dickes war und ich fragte mich schon, ob hostpoint wohl mal wieder werblich auf sich aufmerksam machen möchte. aber weit gefehlt!

die tage hatte irgend jemand auf twitter einen anbieter von v-servern in der schweiz gesucht. auch wenn ich die aktuelle produktpalette von hostpoint nicht kenne, habe ich mich doch erinnert und in einem tweet auf hostpoint als schweizer anbieter verwiesen.

der heute zugestellte umschlag von hostpoint enthielt denn auch ein schreiben, sowie einen usb-stick, mit dem hostpoint sich für meine empfehlung auf twitter bedankt!

ich war ganz ehrlich gesagt etwas verblüfft! es musste sich dort also tatsächlich jemand die arbeit gemacht haben, aufgrund meiner nennung von hostpoint auf twitter, mein profil zu besuchen, im dort verlinkten blog das impressum aufzusuchen, die dort aufgeführte adresse gegebenenfalls irgendwie noch gegen das twitter-profil auf plausibilität prüfen und einen brief auf den weg bringen.

alle achtung! das nenne ich echt eine ausgesprochen nette und bemerkenswerte aktion und geste als „gegenleistung“ für einen simplen tweet!

gut, jetzt haben sie auch noch diesen blogpost dazu bekommen ;-)

tamiasphobie – die angst vor streifenhörnchen

weil es in der liste von phobien in der wikipedia und auch bei ganz google keinen einzigen suchtreffer für „tamiasphobie“, also die „angst vor streifenhörnchen“ gibt, musste dieser blogpost sein.

das ganze ist natürlich unserem streifenhörnchen, dem @nueddl, gewidmet. ;-)